Tropenkrankheiten vorbeugen

Auf in die Tropen! Oder doch nicht?

Ein Urlaub in tropischen Gefilden – wer träumt davon nicht? Doch die Tropen locken nicht nur mit warmem Wetter, schöner Natur und neuen Eindrücken, sondern sie können auch ihre schlechten Seiten haben. Hohe Luftfeuchtigkeit, starke Hitze und fremde Krankheitserreger machen vor allem älteren Menschen und Kindern zu schaffen.

Auch Menschen mit einem geschwächten Immunsystem sollten sich vor einer Reise von einem Arzt beraten lassen. Wer gesund ist, muss jedoch nicht zwangsläufig auch gesund bleiben, wenn es in die Tropen geht. Eine Impfung gegen typische Krankheiten ist in jedem Fall in Erwägung zu ziehen – Ärzte beraten hier professionell.

Auf Tropenmedizin spezialisiert

Wer noch nie in den Tropen war, sollte sich besonders vor einem längeren Aufenthalt dort untersuchen und beraten lassen. Über Tropenkrankheiten und die richtigen Verhaltensweisen im Umgang mit Wasser, Nahrung und Temperaturen der Tropen informieren Experten schnell und präzise. Aber es muss nicht tropisch werden, damit Urlauber sich Tipps aus der Reisemedizin holen sollten.

Jedes Land birgt andere Gefahren für die Gesundheit –manche mehr, andere weniger. In jedem Fall sollten diese aber nicht unterschätzt werden, da sie im Ernstfall gravierende Folgen haben können. Insbesondere der Impfberatung sollten Urlauber also rechtzeitig  - nicht Wochen, sondern Monate im Voraus – Beachtung schenken.

Besondere Vorsicht bei Baby und Kleinkind

Wer mit Baby oder Kleinkind verreisen möchte, sollte auf jeden Fall vorher ärztlichen Rat einholen. Denn je nach Reiseland und –ziel sollte der Urlaub möglicherweise verschoben werden, wenn das Baby noch sehr klein ist oder das Kleinkind vielleicht von einer gerade überstandenen Krankheit geschwächt ist. Babys und kleine Kinder reagieren verstärkt auf die Reize ihrer Umwelt und sind hierbei oft sehr empfindlich.

Temperaturumschwünge, Veränderungen bei den Mahlzeiten oder des Tagesablaufs können Krankheiten und Infektionen begünstigen. Hier sollten Eltern sich besser zuvor beraten lassen, um ihr Kind schützen zu können.

Weitere Informationen zu Tropen, Reise und Tauchmedizin